Verwenden Sie unser Kontaktformular
Lippertsreute - dem See ganz nah - Erholungsort
Wählen Sie aus..
Aktuelles Blättle

Lippertsreute
Frauengemeinschaft LippertsreuteZum Auftakt der Generalversammlung der Frauengemeinschaft Lippertsreute trafen wir uns in der St. Wendelinskapelle in Ernatsreute, um gemeinsam mit Herrn Pfarrer Lämmle die Hl. Messe zu feiern.
Die Kapelle war bis auf den letzten Platz besetzt. Es war eine ganz erbauliche Stimmung in der Kapelle und der Blick aus den Kirchenfenstern bot jedem eine bunte Vielfalt der Natur.
Anschließend trafen sich die Mitglieder im Pfarrheim, wo die turnusgemäße Generalversammlung stattfand.
Ulrike Erdenberger bat gleich zu Beginn die Anwesenden nach draußen zu gehen, damit die Lichtverhältnisse noch ausgenutzt werden konnten, um ein Gruppenfoto zu machen.
Zurück im Pfarrheim begrüßte sie alle Mitglieder, trug zur Einstimmung noch 2 passende Meditationen vor und wir gedachten in einer Gedenkminute unserer beiden verstorbenen Mitglieder Sophie Ruther und Irmgard Keller.
Danach ließ die Schriftführerin den Bericht der Aktivitäten der letzten beiden Jahre nochmals Revue passieren. Die Aktivitäten erstreckten sich über das Feiern der Hl. Messen und Andachten, Vorträgen über die Themen Gesundheit, Ernährung, Garten, Heilkunde, aber auch über Bastelabende sowie gesellige Unternehmungen wie Sommerfest, Einstimmung in den Advent, oder Besuch von musikalischen Darbietungen (Wiener Blut) oder einer Museumsfahrt nach Langenstein.
Als informative Veranstaltung war sicherlich der Vortrag von Solaleh Shirasi im Gasthaus Schellenberg zu sehen, die uns über die Frauen im Iran berichtete. (Wer wollte, konnte sich damals das schwarze große Tuch umwerfen, wo nur noch das Gesicht herausschaute und mit der anderen Hand musste man den Stoff am Hals zuhalten, oder unter den blauen Tschaddor schlüpfen, wo alles verdeckt war, nur über den Augen ein blaues Gitterfeld die Möglichkeit gab, nach draußen zu schauen.)
Silvia Hahn berichtete über unsere Finanzen, die beide Jahre positiv ausgefallen sind. Frau Agnes Heinz hat sich die Kasse angesehen und für sehr ordentlich geführt befunden. Leider war sie an diesem Abend erkrankt und hat telefonisch mehreren Personen mitgeteilt, dass die Kassenführerin entlastet werden kann. Ebenso hinterlegte sie eine schriftliche Mitteilung zum Kassenbericht bei der Vorsitzenden.
Die Entlastung für die Versammlung nahm Margot Schatz vor und Silvia bekam die Entlastung von der Versammlung einstimmig.
Als einzige Wahlen und als Änderung in unserem internen Vereinswesen wurden in dieser Versammlung erstmals die Wahl von 2 Kassenprüfern vorgenommen. Diese sollen im rollierenden System eingesetzt werden.
Nach Zustimmung, dass per Acclamation gewählt werden kann, wurden Agnes Heinz für ein weiteres Jahr und Margot Schatz für 2 Jahre gewählt.
Unter dem letzten Tagesordnungspunkt berichtete noch Ulrike Erdenberger über unsere und die Dekanatsaktivitäten in diesem Jahr. Als kleine Vorausschau gab sie die geplanten Aktivitäten für das Jubiläumsjahr 2008 hier in Lippertsreute bekannt, unter anderem, unser eigenes Jubiläum, nämlich 30 Jahre Frauengemeinschaft und die erstmalige Erwähnung des Müttervereins, wie ursprünglich die FG hieß, vor 90 Jahren.
Zum Schluss durfte jede noch ein kleines Briefchen mitnehmen, das als Abrundung zur anfänglichen Meditation über die Sonne noch ein paar Sonnenblumenkerne enthielt. „Lasst sie wachsen, damit ihr euch lange Zeit an Ihnen erfreuen könnt.“
Mit gemütlicher Unterhaltung klang der Abend aus.

Mittwoch, 22. Januar 2020