Verwenden Sie unser Kontaktformular
Lippertsreute - dem See ganz nah - Erholungsort
Wählen Sie aus..
Aktuelles Blättle

Lippertsreute

ARD-News

tagesschau.de
  1. Nach mehr als zehn Jahren an der Spitze der Bundesbank tritt Präsident Jens Weidmann zum Jahresende zurück. Hinter seiner Entscheidung stehen laut der Zentralbank persönliche Gründe.
  2. Springer hat den Kauf des US-Medienunternehmens Politico abgeschlossen. Die Affäre um "Bild"-Chef Reichelt zeigt auch: Probleme mit der Konzernkultur können in den Vereinigten Staaten teuer werden. Von Daniel Bouhs.
  3. In einer Großaktion haben Ermittler in Deutschland, Italien und Bulgarien zugeschlagen. Die Razzien richteten sich gegen Verdächtige, die Millionen an Steuern hinterzogen haben sollen und möglicherweise Verbindungen zur Mafia besitzen.
  4. SPD-Fraktionschef Mützenich will dem Fraktionsvorstand nach ARD-Informationen heute Abend empfehlen, die SPD-Abgeordnete Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin zu nominieren. Auch Mützenich selbst war für den Posten im Gespräch.
  5. Kein Aussetzen der Schuldenbremse, keine Steuererhöhungen - so steht es im Sondierungspapier von SPD, Grünen und FDP. Gleichzeitig sollen Milliarden investiert werden. Keine einfache Ausgangslage für Koalitionsverhandlungen.
  6. Grünen-Chefin Baerbock hat sich dafür ausgesprochen, zunächst keine Betriebserlaubnis für die kürzlich fertiggestellte Pipeline Nord Stream 2 zu erteilen. Es drohe ein Verstoß gegen EU-Recht. Von Kai Küstner.
  7. Weitsichtiger Politprofi oder kleingeistiger Populist? Die Meinungen über Grünen-Politiker Boris Palmer gehen weit auseinander. Nun hat aber offenbar auch sein eigener Stadtverband genug. Von Stefan Maier.
  8. Zwei frühere Soldaten der Bundeswehr sind nach Angaben der Bundesanwaltschaft wegen Terrorverdachts festgenommen worden. Demnach wollten die Männer eine Söldnertruppe aufbauen, die im Jemen eingreifen sollte.
  9. Zwei Betreiber von Corona-Testcentern wurden wegen des Verdachts des millionenschweren Betrugs angeklagt. Der STIKO-Vorsitzende nimmt an, dass die meisten Corona-Auflagen Mitte 2022 aufgehoben werden können. Alle Entwicklungen im Liveblog.
  10. Das mögliche Ende der epidemischen Lage in Deutschland weckt in einigen Bundesländern die Sorge vor einem Maßnahmen-Flickenteppich. Mehrere Landesregierungen wollen daher auch weiterhin bundesweit einheitliche Lösungen.
Mittwoch, 20. Oktober 2021

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.