Verwenden Sie unser Kontaktformular
Lippertsreute - dem See ganz nah - Erholungsort
Wählen Sie aus..
Aktuelles Blättle

Lippertsreute

SprechzeitenAm 09.03.2015 fand eine öfentliche Ortschaftsratssitzung im Pfarrheim in Lippertsreute statt. Neben einiger kleiner Punkte wurde das am daraufolgenden Abend stattindende Stadt - teilgespräch und mögliche Themen angesprochen.

Stadtteilgespräch
Am Dienstag, den 10.03.2014 hatte Frau OB Becker zu einem Stadtteilgespräch auf 19.00 Uhr in die Grundschule in Lip - pertsreute eingeladen. Neben Frau OB Becker waren Herr Bür - germeister Längin, der Fachbereichsleiter des Fachbereiches 1 Herr Raphael Wiedemer-Steidinger und der Geschäftsführer der Landesgartenschau GmbH Herr Roland Leitner erschienen. Knapp 30 interessierte Bürger hatten sich in der Aula der Grundschule versammelt. Dem Versammlungsort entsprechend gab es nach der Begrü - ßung durch Frau OB Becker von Herrn Wiedemer-Steidinger einen Sachstand zu Grundschule und Kindergarten.

Grundschule:
Die Grundschule unterrichtet zurzeit in 2 kombinierten Klas - sen, die Klassenstufen 1-4. Nachdem sich Frau Schulleiterin Sabine Schöllhorn im Erziehungsurlaub beindet und die Stel - le vorerst nicht mehr antritt, wurde die Stelle der Schulleiterin neu ausgeschrieben. Ein Ergebnis liegt noch nicht vor. Es wird berichtet, dass die Schülerzahlen in Lippertsreute zusammen mit Deisendorf an der unteren Grenze liegen, damit die Schu - le aufrechterhalten werden kann. Dennoch hält die Stadt bis auf weiteres uneingeschränkt am Standort Lippertsreute fest. Tatsache ist, dass die Grundschule in Nussdorf seit ihrer Um - stellung auf das montessorische Konzept überproportional großen Zulauf erfährt.

Kindergarten:
Die Umbaumaßnahmen im Kindergarten (Umbau des oberen Stockwerkes) laufen gut. Mit einer Fertigstellung wird Ende Mai gerechnet. Im Juli wird an einem Samstag eine oizielle Einweihung stattinden.

Wasserversorgung:
Zur langfristigen Absicherung der Wasserversorgung in Er - natsreute und Lippertsreute baut das STADTWERK AM SEE zurzeit eine Leitung von Bambergen nach Ernatsreute. Diese soll mittelfristig dann zum Hochbehälter beim Hebsackhof weitergeführt werden. Inwiefern dann die Wasserversorgung teilweise oder ganz auf Bodenseewasser umgestellt werden soll, steht noch nicht fest.

Landesgartenschau:
Nach dem Vorbild von Villingen-Schwenningen soll es auch bei der Landesgartenschau 2020 in Überlingen die Möglich - keit geben Bürgerinitiativen zu fördern. Dazu gibt es das so - genannte Programm LGS plus. Bis Ende diesen Jahres können Ideen gesammelt werden und dann eine Förderung bei der Stadt Überlingen beantragt werden. Im Ortschaftsrat wird dies aufgenommen und vorbereitet.


 

Montag, 18. Dezember 2017