Verwenden Sie unser Kontaktformular
Lippertsreute - dem See ganz nah - Erholungsort
Wählen Sie aus..
Aktuelles Blättle

Lippertsreute

Lippertsreute und ErnatsreuteAm 08.04.2013 fand eine öfentliche Ortschaftsratsitzung im Rathaus in Lippertsreute statt. Gottfried Mayer eröffnet die Sitzung um 20:00 Uhr und begrüßt alle Anwesenden.

 

Bürgeranfragen
Ein Bürger erkundigt sich,wie lange es dauert, bis die Stadt eine Negativbescheinigung bzgl. eines Vorkaufrechts für ein Grundstück ausgestellt hat. OV Mayer wird sich erkundigen, und auf eine schnelle Entscheidung hinwirken. (Rückmeldung der Stadtverwaltung: im Regelfall dauert es 7 – 10 Tage, rechtlich hat die Stadt 8 Wochen Zeit).

Ein Bürger beklagt das häuig zu schnelle Fahren „Im Öschle“ in Ernatsreute. Die Straße ist Spielstraße und damit gilt Schrittgeschwindigkeit. Allerdings sei das Hinweisschild schlecht sichtbar. Dies sei in der Hutbühlstraße ebenso der Fall. OV Mayer will die Möglichkeiten zur Verbesserung prüfen lassen.

Anmerkung Ortsverwaltung:
Da es sich hier nicht um Durchgangsstraßen handelt, sind es zum allergrößten Teil Anwohner oder deren Besucher, die zu schnell fahren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies am schlecht sichtbaren Schild liegt.
Bitte bemühen Sie sich, die zulässigen Geschwindigkeiten einzuhalten und nehmen sie Rücksicht auf alle Verkehrsteilnehmer!

Ein Bürger erkundigt sich zum wiederholten Mal, wann die ersten Bäume im Wohngebiet „Am Schellenberg“ auf den öffentlichen Grünlächen geplanzt werden. Mayer erklärt, dass damit in der Regel gewartet wird, bis die meisten Grundstücke bebaut sind, um Schäden bei den Bauarbeiten zu vermeiden. Dies wäre aber „Am Schellenberg“ inzwischen der Fall.
Ein Bürger erkundigt sich, wer für die Beseitigung von Schäden durch Langholztransporter im Bereich „Aspen“, Richtung Rickenbach, zuständig ist. OV Mayer kümmert sich darum.
Der Feldweg zum „Bolzenbohl“ ist noch nicht gerichtet worden und im Bereich Maiengasse gibt es verstopfte „Gullis“. Mayer gibt dies weiter.

Kenntnisgabeverfahren: Neubau Doppelhaus mit 2 Carports, FlSt.-Nr. 308/5, Im Öschle 1
Sowohl das Baufenster, als auch die GFZ, Grundlächenzahl (Anteil der bebauten Fläche an der Grundstücksläche) und die zulässige Firsthöhe werden überschritten. Das Gremium besteht darauf, die nachbarschafts- schützenden Vorgaben laut Bebauungsplan einzuhalten. Unter dem Vorbehalt der Einhaltung von Firsthöhe und Abstand zum Nachbartgrundstück stimmt das Gremium zu.

Antrag auf Baugenehmigung FlSt.-Nr. 143/24 u. 143/25,
Am Schellenberg
Auf das Doppelhausgrundstück soll ein Einfamilienhaus errichtet werden. Das Baufenster wird an zwei Stellen leicht überschritten. Allerdings sind dies untergeordnete Baukörper, die sich unterhalb des Daches beinden. Außerdem wird das Baufenster an anderer Stelle unterschritten. Das Gremium stimmt dem Antrag einstimmig zu und genehmigt die Abweichungen falls baurechtlich keine Einwände vorliegen.

Bekanntgaben Verschiedenes
Die nächste Sitzung indet am 06. Mai statt.
Die „Feld- und Waldputzete“ indet am Samstag 13.04. ab 9.00Uhr statt. Für die Helfer gibt es Vesper von der Stadt Überlingen.
OV Mayer informiert, dass die Hausmeisterstelle für die Luibrechthalle auf ca. 6 Stunden pro Woche festgelegt wurde und demnächst öfentlich ausgeschrieben werden soll.

Anfragen der Ortschaftsräte
Der Parkplatz für die Luibrechthalle kann noch nicht verwirklicht werden, da der Haushalt vom Regierungspräsidium noch nicht bewilligt wurde. Anmerkung: inzwischen liegt der genehmigte Haushalt der Stadt vor.

 

 

Freitag, 14. Dezember 2018